Für Fa. Julius Pfisterer Förderung der Feuerwehr selbstverständlich – zum Wohle der Allgemeinheit

Die Firma Julius Pfisterer stellt Feuerwehrangehörige für Einsätze frei.

Veröffentlicht von admin
Firmengebäude Julius Pfisterer

Wir alle hoffen, dass wir die Dienste unserer Feuerwehr nie persönlich in Anspruch nehmen müssen. Trotzdem ist es eigentlich für jeden eine Selbstverständlichkeit, im Notfall zum Telefon zu greifen und die 112 zu wählen. Diese Selbstverständlichkeit sollte vielleicht einmal genauer hinterfragt werden. Wer oder was verbirgt sich hinter den Frauen und Männern, die ihre Freizeit und Gesundheit für uns einbringen, um im Falle beispielsweise eines Feuers oder Unfalls ohne Rücksicht auf private Belange zu helfen?

Als Unternehmen konnten wir uns im Rahmen von Übungen in unserem Firmengebäude in Gräfenhausen schon mehrfach von den Fähigkeiten und der Einsatzbereitschaft der freiwilligen Feuerwehr Birkenfeld überzeugen – zum Glück ohne wirkliche Not.
Dies hat uns sehr beeindruckt!

Es sollte daher eine Selbstverständlichkeit sein, diesen Einsatz mitzutragen und zu fördern. Dies geschieht zum Beispiel dadurch, dass wir Mitarbeiter welche sich in der Feuerwehr für das Allgemeinwohl engagieren uneingeschränkt unterstützen und entsprechend bei Bedarf freistellen.
Sie sind hierbei für uns alle im Einsatz.
Dafür vielen herzlichen Dank und allzeit gutes Gelingen!

Dominic & Andreas Ketzer,
Fa. Julius Pfisterer GmbH & Co KG

Über Julius Pfisterer GmbH & Co. KG:
Das 1945 gegründete Unternehmen stellt Stanz-Biegekomponenten und Baugruppen mit Schwerpunkt im Bereich Elektronik- und Automobilindustrie sowie Medizintechnik her. Der Firmensitz befindet sich im Industriegebiet in Gräfenhausen. Mehr erfahren: Julius Pfisterer GmbH & Co. KG